Fressnapf München und Ingolstadt

Walking: Wohltat für Zwei-und Vierbeiner

zurück zur vorherigen Seite
 

Fit mit dem Hund durch das ganze Jahr. Besonders ältere und genesende Tiere schätzen den sanften Ausdauersport. Das schnelle Gehen an der frischen Luft bringt Herz und Kreislauf in Schwung, trainiert die Muskeln und hebt die Laune von Zwei- und Vierbeinern.
Haben Sie schon einmal gesehen, wie lustlos manche Menschen und Hunde ihre Pflichtrunde drehen? Der Hund kennt jeden Stein und schlurft traurig neben seinem gelangweilten Herrchen oder Frauchen her. Ganz anders kommen Mensch und Tier mit dem beliebten Walking in Schwung. Bei dem schnellen Gehen richtet sich der müde Körper auf, die zurückgenommenen Schultern sorgen für eine ganz andere Körperspannung, die auch der Hund wahrnimmt. Mit verstärkter Aufmerksamkeit widmet er sich seinem Menschen und geht brav an der Leine bei Fuss. Ein flottes Tempo mit kontrolliertem Puls hält den Zweibeiner fit und macht dem Vierbeiner Laune. Vor allem wenn die Beiden auch mal neue Wege ausprobieren und der Hund nicht jeden Tag dieselben Ecken, Zäune und Gerüche vorfindet. Schliesslich soll Gassi gehen ja auch Spass machen. Je nach Alter und Puste kann man das Lauftempo bestimmen und auch eher gemütliche Hunde nach und nach in Schwung kriegen. Damit schafft es Mensch und Hund, mit relativ wenig Aufwand und Verletzungsgefahr die körperliche Fitness zu steigern. Das zügige Gehen an der frischen Luft stärkt die Muskulatur, erhält die körperliche Leistungsfähigkeit und die Abwehrkräfte – und zwar ohne die Gelenke dabei übermässig zu belasten. Deshalb schätzen wohl auch ältere Vierbeiner die gebremste Dynamik eines flotten Spaziergangs mehr als stressiges Herumtoben. Für Rekonvaleszenten ist der sanfte Sport besonders geeignet: Gerade nach einer Operation sollen Hunde sich schonen und dürfen nicht unkontrolliert herum hüpfen. Vor allem wenn sie Probleme mit den Gelenken haben: Etwa das achtfache des Körpergewichts lastet bei einem Sprung auf den Vorderbeinen des Hundes. Deshalb sollten Zweibeiner besonders bei Gelenkproblemen ihres Hundes streng auf das Tempo achten: Das Tier soll nicht in Trab fallen, sondern im Schritt gehen. 

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de