Fressnapf München und Ingolstadt

Glänzender Auftritt

zurück zur vorherigen Seite
 

 Die wichtigsten Fragen zu Gesundheit, einem schönen Fell und sauberen Gefieder:
Muss man Nagern und Kaninchen die Krallen kürzen? Die Krallen Ihres Nagers wetzen sich normalerweise durch das Klettern und Wühlen von allein ab. Ein Nagerstein ist auf jeden Fall sehr sinnvoll. Das Kürzen der Krallen sollten Sie am besten einem Tierarzt überlassen.
Worauf muss ich bei Kaninchen noch achten? Mit Kaninchen sollte man sich viel beschäftigen, damit sie handzahm werden. Sie sollten täglich unter dem Bauch inspiziert werden. Dort sammelt sich in der (Perianal-)Falte ein Sekret, in dem Fliegen gern ihre Eier ablegen. Deshalb ist es ratsam, feuchte Stellen im Käfig sofort trockenzulegen und auf äußere Wunden des Tieres zu achten, besonders an den empfindlichen Sohlen. Falsche, pieksige Streu kann diese verletzen.
Sollte man bei Nagern Spezialeinstreu verwenden? Ja. Auch die langhaarigen Teddyhamster, Meerschweinchen und Angorakaninchen brauchen ihre Spezialeinstreu, weil zum Beispiel Sägespäne im Fell hängen bleiben. Die Einstreu sollte sauber und trocken gehalten werden: Das Fellkleid der Nager ist nicht wasserdicht, die Unterwolle saugt sonst Nässe auf.
Was gehört alles zur Sittichpflege? Die Federpflege übernimmt er selbst. Doch nur ein glücklicher Wellensittich zeigt ein glänzendes Gefieder: Er braucht unbedingt Artgenossen, täglich Freiflug und einen abwechslungsreich gestalteten und sauberen Käfig. Zu reichlicher Einstreu mit Vogelsand sollte man zusätzlich Sand in einer Extrafutterschale anbieten, weil er ihn auch frisst. Deshalb ständig den Kot entfernen und die Einstreu alle ein bis zwei Tage wechseln! Einmal pro Woche gründlich den Käfig reinigen, die Näpfe täglich. Und lieber weniger, dafür täglich frisch füttern und Futterreste entfernen. Das Wasser in den Trinkröhrchen jeden Tag erneuern: Darin bilden sich Keime und Algen. Abgenutzte, trübe, raue Trinkröhrchen unbedingt auswechseln; entfernen Sie ebenso kaputtes Spielzeug, denn es birgt Verletzungsgefahr.

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de