Fressnapf München und Ingolstadt

Lieblinge der Aquarianer

zurück zur vorherigen Seite
 

Kein Wunder, dass Einsteiger und Routiniers auf Guppys stehen: Die Fische bringen Farbe ins Becken, sind extrem vermehrungsfreudig und verzeihen sogar kleine Pflegefehler.
Der Guppy zählt zu der Familie der Zahnkarpfen und ist ein Oberflächenfisch, nimmt also bevorzugt die Nahrung von der Wasseroberfläche auf. Gefüttert wird bis zu dreimal täglich mit Trocken- und Lebendfutter. Guppys sind lebend gebärend und tragen ihren Beinamen „Millionenfisch“ nicht ganz zu unrecht, da sie extrem vermehrungsfreudig sind. Ein Weibchen kann innerhalb eines Monats zwischen 20 und 100 Junge bekommen. Die Männchen sind mit höchstens drei Zentimeter Länge sichtbar kleiner als die Weibchen und viel bunter gefärbt. Die Färbung der Zuchtguppys wird unterschieden in Grund- und Deckfärbung. Die Grundfarbe der Wildguppys und der meisten Zuchtguppys ist Grau. Diese Farbe ist dominant und überdeckt bei Mischung alle weiteren im Aquarium herausgezüchteten Mutationen. Weitere Grundfarben sind Albino, Blond, Gold, Blau, Weiß, Silber, Creme, Albino-Weiß und Pink. Diese Grundfarben sind einfach beziehungsweise mehrfach rezessiv und verlieren sich optisch bei Einkreuzung von Guppys der Grundfarbe Grau. Der Kauf der Fische kann jedoch eine heikle Angelegenheit sein. Viele importierte Guppys sind mit Antibiotika behandelt. Zu Hause im Aquarium kommen diese Tiere kaum mit dem „Bakterienansturm“ klar, vielfach kommt es zum Massensterben. Daher gilt: nach Herkunft und eventueller Antibiotikabehandlung fragen! Die Guppys in unseren Fressnapf-Filialen München-Sendling, Unterhaching und Lotte-Branz-Str. kommen daher erst nach einer angemessenen Quarantänezeit zum Verkauf. Außerdem wird auf die Wasserqualität größter Wert gelegt. Auch von Vorteil: Der Guppy verzeiht kleine Pflegefehler – er ist eben genügsam. Die idealen Temperaturen liegen zwischen 22 und 24 Grad Celsius. Regelmäßiger Wasserwechsel ist allerdings Pflicht. Bei der Zusammenstellung der Guppys rechnet man etwa drei Weibchen auf ein Männchen. Die beliebten Aquariumsbewohner erreichen bei guter Haltung und Pflege ein Alter von bis zu drei Jahren. 

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de · Datenschutz · Impressum