Fressnapf München und Ingolstadt

Nachwuchs im Aquarium

zurück zur vorherigen Seite
 

Es gibt Phasen, da kann man sich vor Jungtieren kaum retten: Besonders Harnischwelse und Guppys sind bei idealen Haltungsbedingungen äußerst fortpflanzungsfreudig, und es ist jedes Mal eine Freude, den Kleinen auf ihren Entdeckungstouren zuzusehen. Es gibt aber auch Fälle, in denen will es mit dem Nachwuchs einfach nicht klappen. Zwar brüten die Fische erfolgreich, und schon bald schlüpfen die Jungtiere, aber von einem Tag auf den anderen sind plötzlich alle weg. Wo sind sie hin? Wurden sie vielleicht in den Filter eingesaugt? Dagegen hilft ein feinmaschiges Gitternetz vor der Einsaugöffnung. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass sich die Eltern oder andere Mitbewohner den Nachwuchs haben schmecken lassen. Das kann mehrere Gründe haben: Es könnte zum Beispiel sein, dass Ihr Aquarium zu wenige Versteckmöglichkeiten bietet. Mit Wurzeln, Steinen und Pflanzen können Sie willkommene Rückzugsgebiete schaffen.
Vielleicht haben Sie aber auch ein paar gefrässige Fische in Ihrem Aquarium, die sich immer wieder ein Jungtier schnappen. Besonders Skalare und Buntbarsche kommen dafür in Frage. In diesem Fall hilft ein extra Aufzuchtbecken. Entweder setzen Sie ein laichbereites Pärchen bzw. ein trächtiges Weibchen (bei Lebendgebärdenden) gleich hinein und hoffen, dass es bald losgeht, oder Sie warten, bis der Laich im Haltungsbecken abgesetzt wurde bzw. die Jungfische geschlüpft sind.
Wenn ein extra Aufzuchtbecken nicht in Frage kommt und trotz gut strukturierter Einrichtung die Jungtiere nicht durchkommen, hilft ein Ablaichkasten. Ein trächtiges Weibchen (von Lebendgebärdenden) sollte darin so kurz wie möglich eingesetzt werden, da die beengte Umgebung auf Dauer stressig ist. Besser ist es, die Eiablage im Becken abzuwarten und dann die Eier umzusetzen. Die ersten Tage vor und nach dem Schlüpfen ernähren sich die Larven von den Vorräten ihres Dottersackes, dann sollte je nach Ansprüchen mit Staubfutter oder Artemianauplien mehrmals täglich zugefüttert werden. 

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de · Datenschutz · Impressum