Fressnapf München und Ingolstadt

Immer locker lassen!

zurück zur vorherigen Seite
 

Hunde haben von Natur aus ein schnelleres Grundtempo als wir Menschen. Idealerweise läuft Ihr Hund mit lockerer Leine neben Ihnen, um weder Ihre Muskeln zu strapazieren noch sich selbst. Denn sowohl die Schultergelenke als auch die Atemwege leiden darunter, wenn unsere Vierbeiner ziehen. Wenn Ihr Hund das Tempo Ihrer Wahl jedoch nicht einhält, gilt: Reagieren Sie auf Zug an der Leine nie mit konstantem Gegenzug. Das stumpft den Hund ab, er entzieht Ihnen seine Aufmerksamkeit und legt sich umso stärker in die Leine.
Mehr erreichen Sie mit Leckerlis: Nehmen Sie die Leine in die rechte Hand (wenn Ihr Hund links laufen soll, wie es auch bei Prüfungen vorgeschrieben ist), die Belohnung in die linke Hand, so dass Sie ihn über das Futter zum Laufen an Ihrer Seite motivieren können. Damit erreichen Sie, dass die Leine locker wird. Zieht Ihr Hund jetzt, dann ändern Sie abrupt die Richtung – nach dem Motto: Ziehen bringt keinen Erfolg. Oder Sie bleiben sofort stehen und bringen den Hund mit einem kräftigen Ruck an der Leine dazu, sich wieder auf Sie zu konzentrieren. Tut er das, gibt es ein Leckerli.
Als Hilfsmittel hat sich das Training mit einem Kopfhalter bewährt. Damit können Sie sein Tempo bestimmen und erreichen durch Einwirkung am Kopf mehr Aufmerksamkeit auf sich. Läuft Ihr Hund trotz Ablenkung in jeder Situation mit durchhängender Leine am Kopfhalter (aber nur dann), so können wir dieses Hilfsmittel wieder reduzieren, indem wir zwar das Halter auf dem Kopf lassen, aber die Leine am Halsband einhängen. Die richtige Größe und den korrekten Einsatz des Kopfhalters sollten Sie sich von einem kompetenten Fressnapf-Mitarbeiter erklären lassen. Denn keinesfalls kann man dieses Hilfsmittel einfach aufsetzen und losmarschieren.
Beim Üben gilt immer: Konzentrieren Sie sich auf den Hund, und korrigieren Sie ihn, falls er zu ziehen beginnt. Denn Ihr Liebling soll lernen, dass nicht er, sondern Sie das Tempo bestimmen. Und dass er nur vorwärts kommt, wenn die Leine leicht durchhängt. 

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de · Datenschutz · Impressum