Fressnapf München und Ingolstadt

Für ein gutes Zusammenleben

zurück zur vorherigen Seite
 

Damit Sie mit Ihrer Katze glücklich werden, gibt es ein paar wichtige Punkte die im Zusammenleben beachtet werden müssen: Freilebende Katzen beschäftigen sich ca. 11 Stunden pro Tag mit Nahrungssuche. Stubentiger leben vor vollem Napf und haben daher mehr Freizeit oder besser Langeweile. Und wer sich langweilt, kommt auf dumme Gedanken. Lassen Sie Ihre Katze deshalb spielen! Beschäftigen Sie sie ständig mit neuen Denksportaufgaben. Spielzeug sollte immer nur kurz zur Verfügung stehen und dann wieder gewechselt werden. Spielen Sie mindestens eine Stunde pro Tag mit ihr und bringen Sie ihr immer wieder Dinge mit (z.B. Kartons mit Zeitungspapier), die die Katze neu entdecken kann. Katzen brauchen bestimmte „Einrichtungsgegenstände“ um sich wohl zu fühlen und angeborene Verhaltensweisen auszuleben. Dazu gehören ein Kratzbaum bzw. Kratzbretter, eine immer saubere, gut zugängliche und ruhige Katzentoilette pro Katze (manche Katzen wollen sogar zwei Katzentoiletten) im Haushalt und erhöhte Schlafplätze. Spielzeug und Zubehör (Kratzbäume usw.) erhalten Sie in Ihrem FRESSNAPF-Markt in großer Auswahl. Und auch Katzen sind zu erziehen! Am schnellsten lernen Katzen durch Erfolg. Erfolg kann in Katzenaugen ein leckeres Häppchen oder ein tolles Spiel mit Ihnen sein. Verhält sich Ihre Katze so, wie Sie es wünschen, sagen Sie es ihr durch eine Belohnung! Man kann Katzen auch bei Fehlverhalten strafen. Wichtig ist jedoch, dass die Strafe anonym (d.h. die Katze weiß nicht wer sie bestraft) und sofort (innerhalb von zwei Sekunden) erfolgt. Spätere Strafen kann die Katze nicht mehr zuordnen, anonyme Strafen sind z.B. Wasserspritzer oder laute Geräusche (z.B. fallende Dose). Auch doppelseitige Klebebänder an Stellen, die Katzen nicht zerkratzen sollen, können die Katze „erziehen“. Ein Abwehrspray (mit Geruchsstoffen die die Katze nicht mag) ist eine Alternative zum Klebeband. Vor jeder Strafe müssen Sie bedenken: Kann die Katze von Natur aus nicht anders? Und habe ich eventuell das Verhalten hervorgerufen?

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de · Datenschutz · Impressum