Fressnapf München und Ingolstadt

Warum erbrechen Katzen Haarballen?

zurück zur vorherigen Seite
 

Hintergrund: Die Katze ist ein sehr reinliches Tier. Sie putzt sich häufig mit ihrer rauen Zunge. Dabei gelangt alles, was an dieser Zunge hängen bleibt, in den Magen. Gerade in der Zeit des Fellwechsels sind das nicht unerhebliche Mengen an Haaren. Der Nahrungsbrei fließt um diese Haare im Magen. Durch die Magenbewegungen werden die Haare langsam zu einem Ballen geformt. Wird der Ballen zu groß, fängt die Katze an, Pflanzen zu fressen, damit der Haarballen leichter herausgewürgt werden kann. Dieser Vorgang ist eigentlich natürlich, hat aber besonders bei Wohnungskatzen drei große Nachteile:

• Diese Haarballen sind nicht sehr appetitlich und besonders auf dem Sofa unerwünscht.
• Hat die Katze kein Gras, nagt sie an der nächstbesten Pflanze, die sie in der Wohnung findet. Manche Zimmerpflanzen sind jedoch giftig, was immer wieder zu Vergiftungen bei Katzen führt.
• Durch häufiges Erbrechen (vor allen bei Langhaarkatzen) kann es zu einer Entzündung der Magenschleimhaut kommen, die sehr schmerzhaft für die Katze ist.
Eine Möglichkeit, der Katze mit den Haarballen zu helfen, ist Katzengras. Dieses Gras ist für die Katze eine gute Alternative zu den giftigen Zimmerpflanzen. Es umhüllt die Haarballen, die dann leichter herausgewürgt werden. Es hilft aber nicht dem Sofa, sauber zu bleiben.
Daher wurde ein spezieller Inhaltsstoff für Futtermittel entwickelt, der schon im Vorfeld das Auftreten von Haarballen im Magen verhindert. Dieser Stoff, der in speziellen Pasten aber auch in bestimmten Trockenfuttersorten enthalten ist, bildet ein kleines Netzwerk im Nahrungsbrei. In diesem Netzwerk werden die Haare festgehalten, so dass sie mit dem Nahrungsbrei weitertransportiert und über den Kot ausgeschieden werden können. So können sich die Haare erst gar nicht zu einem Ballen formen. In Ihrem Fressnapf-Markt finden Sie ein umfangreiches Sortiment dieses Trockenfutters und Pasten. Die Fressnapf-Mitarbeiter beraten Sie gerne und kompetent!

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de · Datenschutz · Impressum