Fressnapf München und Ingolstadt

Zeit für Zärtlichkeiten

zurück zur vorherigen Seite
 

Schmusestunden sind Entspannung pur für Mensch und Katze. Erlaubt ist, was gefällt – allerdings bestimmt die Samtpfote, was schön ist und was nicht. Und: Für Streicheleinheiten sollte man sich richtig Zeit nehmen. Wenn einmal tatsächlich die Zeit fehlen sollte, wirkt ein kurzes Drüberstreifen im Vorbeigehen ähnlich wie ein zärtliches Wort und vermittelt mehr als Be-achtung. Für die Verwöhnstunden brauchen wir etwas mehr Zeit. Viele Katzen mögen es, wenn wir abends gemütlich auf dem Sofa sitzen und fernsehen. Oft gesellt sie sich dazu und lässt sich wohlig und ge-nüsslich kraulen. Häufig klappen Katzen beim Kraulen am Kopf die Ohren flach zur Seite, womit sie keineswegs anzeigen wollen, dass ihnen die Berührung unangenehm ist. Sie möchten lediglich, dass nichts die fließende Bewegung stört. Lassen Sie immer Ihre Katze entscheiden, wie und wo sie gestreichelt werden möchte. Behutsame Fingerberührungen an der Ohrbasis, die Wangen streicheln, unter dem Hals kraulen, mit zwei Fingern ganz sanft über den Rücken fahren, mit leichtem Druck die Flanken streicheln, kurze Streichelstriche vor der Schwanzbasis, über die Stirn streichen – das mögen fast alle Katzen.
Einige geraten in Verzückung, wenn man ihren Bauch streichelt und massiert – aber eben nicht alle. Ebenso mag nicht jede Mieze, wenn man sie zwischen den Pfoten massiert oder im Nackenbereich. Vergessen Sie aber nie das „klassische“ Streicheln mit leicht gewölbter Handfläche oder ganz besonders sanft mit dem Handrücken, beginnend beim Kopf bis hin zur Schwanzspitze. Mieze wird es Ihnen mit zufriedenem Schnurren und Liebkosungen danken. Leben mehrere Katzen in einem Haushalt, so hat jede einzelne ein Recht auf eigene Schmuse-einheiten. Dass Katzen niemals gegen den Strich gekrault werden wollen, stimmt nicht ganz: kraulen ja, zausen und gegen den Strich bürsten nein. Apropos Bürsten: Diese Fellpflege mögen viele Katzen, vorausgesetzt sie wurden sanft von klein auf daran gewöhnt. Mit den richti-gen Bürsten und Kämmen – FRESSNAPF hat hier eine große Auswahl – genießen sie das Procedere. So wird die Pflegestunde auch zur Schmuseeinheit.

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de · Datenschutz · Impressum