Fressnapf München und Ingolstadt

Schokoladenvergiftung

zurück zur vorherigen Seite
 

Ausschlaggebend für die Giftigkeit von Schokoladenprodukten ist der Kakaoanteil. Hier gilt die Faustregel, je höher der Anteil, desto giftiger ist die Süssigkeit. Das liegt daran, dass in den Kakaobohnen Theobromin enthalten ist. Diese Substanz reichert sich im Hundeorganismus an und wirkt auf das Nervensystem. Insbesondere sind davon das Herz, die Atmung, die Muskeln des Bewegungsapparats und der Gefäße betroffen.

Bei einer Schokoladenvergiftung werden Sie mindestens eines der folgenden Symptome be-obachten können: Krämpfe / Herzrasen, Herzrhythmusstörungen / schnelle Atmung / Unruhe / Erbrechen / erhöhter Urinabsatz / Durst.
Die tödliche Menge Schokolade ist verhältnismässig klein. Circa 6 Gramm Schokolade mit hohem Kakaoanteil (z.B. Zartbitter oder Kuvertüre) pro Kilogramm Körpergewicht reichen aus. Das bedeutet für einen 10 kg schweren Hund, etwas mehr als eine halbe Tafel Zartbitterschokolade kann für ihn tödlich sein. Bei Vollmilchschokolade liegt die tödliche Dosis wegen des geringeren Kakaoanteils bei ca. 18 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht. Bei Tieren, die zu Epilepsie neigen, können weitaus geringere Dosen Anfälle auslösen. Die Wirkung setzt innerhalb von 4 bis 12 Stunden ein.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund Schokolade gefressen hat, suchen Sie bitte schon vor Wirkungseintritt einen Tierarzt auf. Bitte bedenken Sie, dass mit der Schokolade eventuell auch Verpackungsmaterial (Fremdkörper im Magen-/Darmtrakt!) aufgenommen wurde. Ansonsten gelten auch wie bei anderen Vergiftungen folgende Verhaltensregeln: lösen Sie auf keinen Fall Erbrechen aus / reagieren Sie nur auf die einsetzenden Symptome / krampfenden Hund nicht festhalten / bei Bewusstlosigkeit entsprechende Massnahmen ergreifen / bei Atemproblemen Hund in der Haltung belassen, die er einnimmt / vermeiden Sie weiteren Stress für das Tier / Proben für den Tierarzt sammeln (z.B. Erbrochenes). 

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de · Datenschutz · Impressum