Fressnapf München und Ingolstadt

Tierschützer erhalten von Fressnapf mehr als zwei Tonnen Tiernahrung

zurück zur vorherigen Seite
 

V.l.: Beate  Eteläkoski, Medienreferentin Tierschutzverein München e.V., Matthias Voß, Geschäftsführer des Tierheims München und Sarah Keil, Leiterin des Fressnapf-Marktes in Trudering.
Foto: Fressnapf/Oliver Bodmer
V.l.: Beate Eteläkoski, Medienreferentin Tierschutzverein München e.V., Matthias Voß, Geschäftsführer des Tierheims München und Sarah Keil, Leiterin des Fressnapf-Marktes in Trudering. Foto: Fressnapf/Oliver Bodmer
Tierfutter, Streu und Heu im Wert von rund 2.500 Euro kann der Tierschutzverein München e. V. von Fressnapf entgegennehmen. Die Futterspende kommt dem hiesigen Tierheim zugute. „Das Tierheim München betreut täglich mehrere hundert Tiere und vollbringt damit eine beeindruckende Leistung. Unsere Arbeit macht uns noch größere Freude, wenn wir den Tierschützern hier vor Ort mit unserer Futterspende helfen können“, sagt Sarah Keil, Leiterin des Fress-napf-Marktes in München-Trudering.


Das Tierheim bietet Platz für bis zu 750 Tiere. Dazu gehören nicht selten Exoten wie Affen, Bären, Echsen, Löwenbabys, Pumas, Schlangen, Tiger, Strauße, Wölfe, Vogelspinnen oder Insekten wie Fauchschaben. Kann das Tierheim ein exotisches Tier selbst nicht beherbergen, bemühen sich die Tierschützer um eine geeignete Einrichtung. So kommen Giftschlangen zum Beispiel in die Auffang-station für Reptilien in München.

 

Die mehr als 60 Mitarbeiter und zahlreichen ehrenamtlichen Helfer betreuen im Jahr rund 8.500 Tiere und benötigen mehr als 50 Tonnen Tierfutter. Jedes Tier wird medizinisch versorgt, geimpft, entwurmt und erhält, wenn nötig, tierpsychologische Betreuung. Katzen werden tätowiert und kastriert. „Angesichts der hohen Kosten für das Futter und die Versorgung der Tiere, sind wir froh über jede Art der Unterstützung oder Spende“, sagt Kurt Perlinger, Vorsitzender des Tierschutzvereins München e.V.. Privatleute können sich zum Beispiel als „Gassigeher“ für Hunde engagieren oder als Paten für schwer vermittelbare ältere Tiere zu deren Unterhalt beitragen.

 

Die Fressnapf-Märkte unterstützen regelmäßig Tierheime mit Futter- und Sachspenden und veran-stalten Sonderaktionen für die Heime. 2009 hat Fressnapf Tiernahrung im Wert von rund 300.000 Euro an verschiedene Tierheime und Tierschutzvereine in ganz Deutschland verteilt.
 

 
Fressnapf Gruppe München · Barmseestraße 2 · 81477 München · Telefon +49 (0) 89 / 1 59 27 88 - 0 · Email: info@tierwelt-muenchen.de · Datenschutz · Impressum